ABMELDEN          IMPRESSUM          DATENSCHUTZ 



k.u.k. verantwortet die Pressearbeit für folgende Länder: Schweiz


PRESSEMITTEILUNGEN:

iromedica_kytta-salbe.pdf

Iromedica

Kytta-Salbe


Die vielseitige Kytta® Schmerzsalbe.
Lindert Schmerzen ganz ohne chemische Wirkstoffe.

Beinwell – vereint Tradition und moderne Medizin
Beinwell wird seit über 2000 Jahren bei Knochenbrüchen sowie Muskel- und Gelenkschmerzen eingesetzt – in Pasten oder Tinkturen. Inzwischen ist die Wirksamkeit des Beinwellwurzel-Extraktes in wissenschaftlichen Studien nachgewiesen.
Ihr Fazit: Der Beinwellwurzel-Extrakt ist vergleichbar wirksam bei Verstauchungen des Fussknöchels wie chemische Alternativen, die Diclofenac enthalten. Die starke und schnelle Wirksamkeit des Beinwellwurzel-Extraktes konnte für Kytta® Schmerzsalbe auch bei Schmerzen und Schwellungen einer Kniegelenksarthrose, akuten Muskelschmerzen im Rückenbereich, Prellungen und Zerrungen nach Sport- und Unfallverletzungen medizinisch bestätigt werden. Kytta® Schmerzsalbe wirkt in diesen Fällen so stark wie der chemische Wirkstoff Diclofenac und ist dabei sehr gut verträglich.
Der Medizinrohstoff wird aus der Wurzel gewonnen, da diese als Speicherorgan eine besonders hohe Wirkstoffdichte aufweist. Insbesondere das im Beinwell enthaltene Allantoin ist für die Wundheilung und die Geweberegeneration verantwortlich. Es löst die Wundsekrete auf, regt das Wachstum von Knochen-, Knorpel- und Muskelzellen sowie die Durchblutung an. Die ebenfalls enthaltenen Gerbstoffe helfen mit ihren adstringierenden sowie desinfizierenden Eigenschaften bei entzündlichen Haut- und Schleimhautdefekten. Weitere pharmakologisch wirksame Inhaltsstoffe der Heilpflanze: Terpene (antibakteriell und pilztötend) und Rosmarinsäure (entzündungshemmend). Übrigens: wer den Geruch von Rosmarin nicht schätzt, für den gibt es Kytta® Schmerzsalbe  auch geruchsneutral.

Kytta® Schmerzsalbe – vielseitig einsetzbar
Kytta® Schmerzsalbe wird äusserlich angewendet zur unterstützenden Behandlung bei degenerativ-rheumatoiden Erkrankungen (z.B. Kniearthrose), Muskel-, Gelenk- und Nervenschmerzen sowie bei stumpfen, unblutigen Verletzungen wie Prellungen, Zerrungen und Verstauchungen. Ferner bei Sehnenscheidenentzündungen.
Kytta® Schmerzsalbe enthält einen nach einem Spezialverfahren hergestellten Auszug aus den frischen Wurzeln von Symphytum officinale (Wallwurz). Kytta® Schmerzsalbe  wirkt abschwellend, schmerzlindernd und entzündungshemmend.
Um akute Beschwerden schnell zu lindern, einfach Kytta® Schmerzsalbe auf die schmerzenden Stellen am Körper auftragen. Die Salbe fettet nicht, zieht schnell in die Haut ein und hinterlässt einen leichten Duft nach Rosmarin.
Die volkstümliche Bezeichnung "Wallwurz" und "Beinwurz" deutet auf die Heilwirkung hin. Der Ausdruck "die Wunde wallt" bedeutete früher, dass die Wunde zuwächst.
Die Pflanze hat einen festen Platz in der Phytomedizin und wurde bereits im Mittelalter unter anderem von der Äbtissin Hildegard von Bingen oder von Paracelsus als Arzneimittel bei Knochenverletzungen oder Beinbrüchen eingesetzt.

In Apotheken und Drogerien erhältlich, ohne ärztliche Verschreibung. Packungsgrössen zu 50g à 14,80 CHF(UVP), 100g zu 24,80 CHF (UVP) sowie 150g zu 30,80 CHF (UVP).

Dies sind zugelassene Arzneimittel, bitte lesen Sie die Packungsbeilagen.
Iromedica AG.


 




Schlagworte: Beinwell