ABMELDEN          IMPRESSUM          DATENSCHUTZ 



k.u.k. verantwortet die Pressearbeit für folgende Länder: Deutschland, Österreich, Schweiz

Der Familienbetrieb Parsenn-Produkte AG – benannt nach der benachbarten Bergkette aus Graubünden – brachte bereits in den 70er Jahren das erste aluminiumfreie Deo der Schweiz auf dem Markt und produziert seit über 40 Jahren die inzwischen legendäre Hautcreme Tal. Ihr Erfolgsgeheimnis: natürliche Wirkstoffe aus der Nachbarschaft wie Edelweiss, Ringelblume, Trauben und Schweizer Bergquellwasser.

Parsenn Kosmetik

Tal MED Handdesinfektion


Das neue Desinfektionsmittel von Tal MED kommt ganz edel daher. Abgefüllt wird die blaue Flüssigkeit nämlich in Fläschchen, die ursprünglich einmal für Kosmetikprodukte vorgesehen waren. In der Produktionsfirma waren noch 100'000 Stück an Lager und die wurden jetzt kurzerhand statt mit Creme mit Desinfektionsmittel gefüllt, der Alkohol stammt aus der nahegelegen Brauerei Locher.

Was die Geschichte zeigt:

Wer lokal produziert, kann flexibel reagieren. Die Unternehmen vor Ort halten zusammen und das Schönste: die Produktionsfirma Swifiss AG hatte die insolvente Firma Intracosmed erst vor kurzem übernommen. So wurde nicht nur der Standort Urnäsch gerettet, sondern auch die Versorgung der Schweiz mit Desinfektionsmittel gesichert.

Eine Story, wie man sie schöner nicht erfinden könnte.

Das hygienische Handreingungsmittel von Tal trocknet dank Bisabolol die Hände bei der Anwendung nicht aus. Pflege und Desinfektion in einem – immer eine gute Kombination und in Zeiten von Corona wahrer Balsam für geplagte Hände.

Tal MED Handdesinfektion à 50 ml, UVP 9.90 CHF

Erhältlich im Fachhandel oder online. 

Online-Shop Schweiz: www.parsenn-drogerie.ch/shop





Schlagworte: Infektionsschutz, Corona, SOS Handpflege